Das Amt Mohrkirch

 

Nach dem Ende des 2. Weltkrieges begann auch in Mohrkirch der kommunalpolitische Neuanfang.
Die beiden Gemeinden Mohrkirch-Osterholz und Mohrkirch-Westerholz blieben bestehen und bildeten zusammen mit den Gemeinden Böel und Böelschuby das neue Amt Mohrkirch, das am 1. April 1949 gebildet wurdeund den bisherigen Amtsbezirk Böel ablöste.
Kommunales Oberhaupt dieses Amtes war der ehrenamlich tätige Amtmann, der zugleich Vorsitzender des aus Vertretern alles angeschlossenen Gemeinden gebildeten Amtausschusses war. Geleitet wurde die Amtsverwaltung von Werner Biesel, der damals den Titel "Amtsschreiber" führte und auch für die Verwaltung der vier Amtsgemeinden zuständig war. Ihm zur Seite stand Annemarie Biesel als kassenleiteren des Amtes. Trotz dieses aus heutiger Sicht dünnen Personalbestandes wurden im Amt Mohrkirch besonders nach Ende des Krieges zahlreiche Aufgaben für die Bürger und Bürgerinnen wahrgenommen. 
Im Amt waren nicht nur die gesetzlich übertragenen Aufgaben zu erledigen, sondern auch die freiwilligen Aufgaben der Gemeinden. 

Von der Amtsverwaltung wurden in Zusammenarbeit mit den Bürgermeistern die Beschlüsse der Gemeindevertretungen ausgeführt. Die Nachkriegszeit war für die Verantwortlichenim Amt gekenntzeichnet von Wohnungsnot, Flüchtlingsversorgung und Sozialhilfefällen. Alle Anliegen der Bürger mußten vom Amt bearbeitet werden, und das ohne die heute üblichen technischen Hilfmittel. Die Amtsverwaltung hatte ihren Sitz in den Räumen des ehemaligen

 

 

Angler Gasthofes (Bild oben). Durch diese zentrale Lage wurde auch die Identifikation der Bürger mit "ihrem Amt" gefördert. Als 1970 die Ämter neu strukturiert wurden und der Bereich des Amts Mohrkirch dem heutigen Amt Süderbrarup zugeschlagen wurde, versuchte man vergeblich, in Mohrkirch eine Außenstelle der Amtsverwaltung einzurichten. Heute gehört Mohrkirch zum Amt Süderbrarup, von hieraus werden die Beschlüsse der Gemeinde ausgeführt. Das Amt ist weiter zuständig für die Schulverwaltung, öffentliche Sicherheit und Ordnung, Sozialhilfe und mehr. Die Gemeinde Mohrkirch ist im Amtsausschuß durch zwei Mitglieder vertreten und beteiligt sich über die Amtsauslage an den Kosten der Amtsverwaltung.